04232 9329-0 info@asasphalt.de

Labor

Forschung

Entwicklung

Qualität zahlt sich aus

Konstante Qualität ist der Schlüssel für nachhaltige und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Demzufolge hat das Qualitätsmanagement mit der ständigen Eigen- und Fremdüberwachung höchste Priorität. Unsere produzierten Straßenbaustoffe werden regelmäßig entsprechend der Technischen Lieferbedingungen in unserem Labor geprüft.

Dies beginnt bereits mit der lückenlosen Wareneingangskontrolle. Hierfür wird der Rohstoff mittels IR-Spektrometer untersucht und die Spektren mit der Datenbank auf Auffälligkeiten hin überprüft. Während des gesamten Produktionsprozesses werden die anerkannten und üblichen Test- und Prüfverfahren mit neusten Prüfinstrumenten durchgeführt.

Im Rahmen der Eigenüberwachung wird ebenalls der Bindemittelgehalt der Kaltmischgüter mit einem Asphaltanalysator geprüft.

Der Qualitätsgedanke liegt natürlich nicht nur in der Produktion, sondern ebenso bei der Ausführung der Bauleistungen gemäß den aktuellen Regelwerken.

 Wir sind zertifiziert nach EN 13808:2013 (2516-CPR-1008-036-13808) und engagieren uns sowohl in Fachausschüssen als auch in der Forschungsgesellschaft.

 

Vorsprung durch Forschung

Die Anforderungen sowohl für den konventionellen Straßenbau als auch für die Straßenerhaltung nehmen aufgrund des steigenden Verkehrsaufkommen und der stetigen Verknappung hochwertiger Rohstoffe zu. Wir sehen diese Entwicklung als Chance, um mit innovativen und ressourcenschonenden Technologien auf diese Herausforderung zu antworten.

Neben der Qualitätssicherung werden in unserem firmeneigenen Labor seit Jahren in Zusammenarbeit mit der Bauindustrie und Wissenschaft energieschonende Bauverfahren und umweltschonende Produkte durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe sowie die verstärkte Verwendung von Ausbaustoffen entwickelt.

Der Umweltaspekt liegt hierbei nicht nur in dem deutlich geringeren Rohstoffbedarf der Erhaltungsbauweisen sowie dem reduzierten Primärenergiebedarf und der damit verbundenen Einsparungen von Treibhausgasemissionen durch die Nutzung von Bitumenemulsionen. Vielmehr liegt der Fokus auf dem Ersatz von umweltschädlichen und lösemittelhaltigen Produkten durch nachwachsende Substitutionsgüter.

Die Resultate der Forschungsund Entwicklungsarbeit finden im absolut lösungsmittelfreien, polymermodifiziertem Fluxbitumen für Oberflächenbehandlungen „AS Biomac“ sowie dem lösemittelfreien Reaktivkaltmischgut „AS  Combimac Plus“ täglich Ihre Anwendung.