04232 9329-0 info@asasphalt.de

Blow-Patcher 

Netzrisse, Frost- und Tauschäden, Ausbrüche an Fahrbahnrändern, Schlaglöcher und partielle Unebenheiten können mit dem Blow-Patcher, ohne den fließenden Verkehr nennenswert zu beeinträchtigen, kostengünstig und dauerhaft saniert werden.

Durch den Einsatz modernster Technologien können die Arbeiten kostengünstig und mit geringem Zeitaufwand durchgeführt werden, da Ressourcen gezielt eingesetzt werden und für die Bedienung der Maschine nur eine Person benötigt wird.

Der an der Vorderseite des Fahrzeuges sitzende Einbaurüssel wird mit einem Joystick aus dem Fahrerhaus heraus bedient. Das Mischen des Bindemittels und der Gesteinskörnung erfolgt in der Maschine kurz vor dem genau dosierten Aufbringen des Mischgutes auf der zu sanierenden Fläche. Das Abwalzen wird ebenfalls durch die sich an der Rückseite des Fahrzeuges befindende Walzvorrichtung durchgeführt.

Einsatzgebiete

  • Deckschichten mit punktuellen Schadstellen wie Schlaglöchern oder Abplatzungen
  • Deckschichten mit Substanzverlust in Form von Kornausbrüchen oder wilden Rissen, zum Schutz gegen eindringende Feuchtigkeit
  • Aufschultern von Fahrbahnrändern

Vorteile

  • Kostengünstiges Verfahren zur Sanierung bituminöser Deckschichten
  • Sofortige Verkehrsfreigabe durch niedrigen Rollsplittanteil
  • Hohe Qualität durch Einsatz von Polymerbindemittel im Mischgut
  • Flexible Anpassung des Mischgutes an die zu sanierende Fläche, da 2/5 und 5/8 mm Edelsplitt in einem Gerät mitgeführt werden kann
  • Steuerbarer Materialeinsatz
  • Höhere Arbeitssicherheit, da der Bediener sich hauptsächlich im Fahrerhaus befindet
  • Vorbereitung für weiterreichende Arbeiten wie OB und DSK

Arbeitsschritte

  • Reinigen der Schadstelle durch Ausblasen
  • Anspritzen einer Haftbrücke mit Polymeremulsion
  • Verfüllen mit Emulsionsmischgut
    2/5 oder 5/8 mm
  • Absplitten und Anwalzen